Das Gebäude

Das Museum ist in einem alten Rittergut, erbaut in den 80er Jahren des 19. Jahrhundert errichtet worden. Zur DDR-Zeit diente der Gebäudetrack der LPG.

Im heutigen Museum befinden sich im Erdgeschoss, ehemals Schafstall des Ritterguts, die Dorfschmiede, ein Sozialraum, das Foyer, die Sanitäranlagen sowie eine Motorenhalle mit einer Vielzahl von Stationärmotoren und anderen historischen Landmaschinen. Im Obergeschoss des Museums, ehemaliger Kornspeicher des Ritterguts, befinden sich 18 Räume, welche das Handwerk, Gewerbe sowie das häusliche Wohnen darstellen.   

Die Vereinsmitglieder haben es sich zum Ziel gemacht, die Geschichte des Dorfes sowie den damaligen Alltag für die Nachwelt zu erhalten und bei Führungen und Workshops die Vergangenheit nachvollziehbar zu machen. Wir streben danach, ein Museum für Groß und Klein zu gestalten. Derzeit erfolgen Renovierungsarbeiten im Foyer, dennoch stehen Ihnen die Tore zum Museum nach Rücksprache offen oder nutzen Sie einen der genannten Termine (siehe AKTUELLES).

Räumlichkeiten

Dieser Abschnitt wird derzeit bearbeitet und erscheint demnächst vollständig auf der Homepage!

Die Schmiede

Mit Dampfmaschine

Schmiedefeuer

usw.

Das Foyer

Mehlersche Tracht um 1900

Erntekrone

Renovierungsarbeiten

Die Maschinenhalle

 Standplatz für die größeren Maschinen. Die Halle wird auch als Ausstellungsraum zum Flohmarkt oder Weihnachtsmarkt genutzt.

Das Schlafzimmer

Familienschlafzimmer mit

Die Wohnstube

In der Wohnstube ...

Der kleine Versammlungsraum

Der Versammlungsraum ...

Die Schule

Inventar aus der damaligen Grundschule Obermehler

Das Postamt

Die alte Post ...

Der Konsum

In langen Schlangen stand man hier an ...

Die Küche

Die Bibliothek

Die Schusterwerkstatt

Die Fleischerei

Die Bäckerei

Die Werkstatt